Willkommen auf dem Betrieb

 

                  der Familie Kreitmair!

 

 

Wir, die Familie Kreitmair, betreiben einen Biohof sowie ein Gasthaus mit Biergarten.

 

Auf den folgenden Seiten wollen wir Ihnen unseren Biohof mit dem Schwerpunkt Holunderanbau mit Direktvermarktung detaillierter vorstellen und einige Details zum Anbau sowie über unsere Produkte nennen.  

 

Ebenso wollen wir Sie über die vielfältigen Angebote des Gasthauses Kreitmair informieren.

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Erkunden unserer Betriebszweige!

 

Ihre Familie Kreitmair 

 

  

 

 

AKTUELLES:

 

Nächster Schweinefleischtermin: 22. Februar - 02. März 2019

  

 

Von Freitag, 22. Februar bis Samstag, 02. März 2019 wird im Hofladen auf dem Biohof Kreitmair frisches Bio-Schweinefleisch und frisch Geräuchertes verkauft.

Sie erhalten das Fleisch im Hofladen oder gerne auch auf Vorbestellung, per Fax, Mail oder Telefon.
Hier können Sie ein Bestellformular mit den aktuellen Preisen downloaden.
Vorbestellungen bitte bis Samstag, 16.02.2019 unter 08751/8189994, 08751/875957 (Fax) oder info@biohof-kreitmair.de. Herzlichen Dank!


Ab Herbst 2019 haben wir für Sie auch Enten und Gänse. Um besser planen zu können bitten wir um Vorbestellung - auch wenn es noch ein Weilchen dauert bis der Braten auf den Tisch kommt! =)

 

Hier geht's zum Bestellformular!

 

Sie können bei uns Fleisch nach Teilstücken bestellen. In den Sommermonaten oder auf Wunsch bieten wir auch mariniertes Schweinefleisch an - die Marinade machen wir dabei selbst!

 

 

 

 

xxx

 

Frisch Geräuchertes - ab sofort erhalten Sie es bei uns im Hofladen!

 

Geräuchertes Biohof Kreitmair

 

 

 

 xxx

Unsere nächsten Mittagstische sind am:

 

Mittagstisch, Sonntag, 10.02.2019

Mittagstisch, Sonntag, 03.03.2019

Kesselfleischessen, Montag, 04.03.2019 (ohne Reservierung!)

 

 

Ihre Reservierung nehmen wir gerne unter 08751/1020 entgegen!

  

xxx

Newsletter Schweinefleisch

 

 

Sie wollen gerne per Mail informiert werden, wann der nächste Schweinefleischtermin ist? Füllen Sie einfach das folgende Formular aus! Dann sind Sie stets rechtzeitig informiert und können sich ihre Lieblingsstücke reservieren!

 

 

 

 

 

 

 

xxx

Lohnmosterei

 

Ab sofort bieten wir den Service des Lohnmostens an! Bei Interesse rufen Sie uns bitte an: 08751/8189994

  

xxx

Die Biergartensaison 2018 ist beendet. 

 

Ab Mitte April 2019 können Sie uns wieder im Biergarten besuchen!

 

 

 xxx

 

Hofladen auf dem Biohof Kreitmair
 

Bei uns gibt's:

  • hofeigene Bio-Holunder-, Aronia- und Johannisbeerprodukte
  • Bio-Schweinefleisch von unseren eigenen Schweinen
  • eigene Bio-Eier
  • Weihnachtsartikel (Lebkuchen, Schokomänner usw.)
  • Bio-Mehl von Ökokorn
  • Bio-Säfte von Luisengärten
  • Bio-Honig von Konrad Kreitmair
  • Bio-Limonade von der Spezialitäten-Kelterei Stadler
  • Bio-Brände vom Bienenhof Pausch
  • Bio-Nudeln von Biohof Lex
  • Bio-Haselnussprodukte von der Holledauer Haselnuss
  • Kaffee
  • Pralinen
  • Apfelchips, schokolierte Früchte von Brög am Bodensee
  • Nuss-Nougat-Creme

Öffnungszeiten:

Mittwoch: 8.30 - 12.00 Uhr

Freitag: 14 - 18.30 Uhr

Samstag: 8.30 - 14 Uhr

und nach Vereinbarung! 

Die Termine für den Schweinefleischverkauf werden auf der Homepage bekannt gegeben. Vorbestellung erwünscht! (08751/8189994)

 

 

 xxx

 
Planen Sie jetzt Ihren Vereins- oder Betriebsausflug!

 

Besuchen Sie unseren Hof und genießen einen Nachmittag

auf dem Holunderfeld bei einer Erlebnisführung

mit anschließender Einkehr in unserem Biergarten/ Wirtshaus!

Wir stimmen unser Angebot gerne auf Ihre speziellen Wünsche ab!

  

Auch 2019 finden wieder zwei offene Führungen statt, bei denen sich jeder als Einzelperson anmelden kann.

Die Termine werden noch bekannt gegeben! 

 

Die Führung dauert 2 h, beinhaltet eine kleine Verköstigung und kostet 8 € p.P..

Nähere Infos hier.

  

xxx

 

Zertifikatsübergabe:

Am 21.11.2016 erhielt Katharina Kreitmair offiziell das Zetifikat für die Qualifizierung der Landerlebnisreisenführung! Hier der Zeitungsbericht der Hallertauer Zeitung vom 29.11.2016.

 

 

 

UA-74789825-1